Pressemitteilung

HAGIM Private Debt stellt erfolgreich Wachstums- und Akquisitionsfinanzierung über 75 Mio. € für österreichisches Familienunternehmen zur Verfügung

 

Frankfurt am Main, 19.02.2020 

In seiner ersten Private-Debt-Transaktion stellt der neu etablierte Private Debt Fonds der H&A Global Investment Management GmbH („HAGIM“) mit Fokus auf den europäischen Mittelstand der österreichischen Supernova Invest GmbH („Supernova“) eine Nachrangfinanzierung von über 75 Mio. € zur Verfügung. Durch die innovative Finanzierungslösung von HAGIM Private Debt stemmt Supernova die Übernahme eines Immobilienportfolios von Verkäufer Lone Star, die Refinanzierung bestehender Kreditlinien sowie weiteres Wachstum.

Supernova, mit Sitz im österreichischen Graz, ist einer der führenden Eigentümer und Betreiber von Einzelhandelsimmobilien in Slowenien, Kroatien und Österreich. Das Unternehmen besitzt nach Umsetzung dieser Transaktion mehr als 80 Immobilien mit einem geschätzten Portfoliowert von ca. 1,5 Mrd. €. Zu den Einzelmieterobjekten gehören Baumärkte in Österreich, Slowenien und der Slowakei, zu den Mehrmieterobjekten zählen Einkaufszentren und Fachmarktzentren in Kroatien und Slowenien. Die gewerblichen Immobilien werden mit einem langfristigen Anlagehorizont betrieben und weiterentwickelt, weshalb Supernova regelmäßig Wachstumskapital benötigt.

Die Deutsche Bank hatte zunächst eine Brückenfinanzierung für Supernova gestellt und den Asset Manager HAGIM als strategischen Finanzierungspartner für Supernova gewonnen. Die Deutsche Bank hat eine langjährige Kundenbeziehung zum österreichischen Familien-unternehmen Supernova und legte daher viel Wert darauf, einen geeigneten Investor mit einem langfristigen, partnerschaftlichen Ansatz und der nötigen Expertise für den Bertreiber von Einzelhandelsimmobilien zu finden.

Die mehrstöckige Finanzierungsstruktur wartete für gewöhnliche Finanzierer mit unterschiedlichen Herausforderungen auf, da der Erwerb des Immobilienportfolios von Lone Star weder die typischen Anforderungen einer klassischen Immobilienfinanzierung noch die einer klassischen Leveraged-Buy-out-Transaktion (LBO) erfüllte. Dem Unternehmen war es außerdem wichtig, im Rahmen der Finanzierung keine spürbaren Einschränkungen im Tagesgeschäft hinnehmen zu müssen und die Kapitalkosten moderat zu halten. Entgegen der Komplexitäten konnte HAGIM Private Debt eine innovative und flexible Finanzierungslösung darstellen, die durch die ausgewogene Berücksichtigung der Cash Flows und des Immobilienbesitzes die Kundeninteressen im hohen Maße wahrte.

Dr. Frank Albert, Gründer und CEO von Supernova Invest GmbH, sagte: "Wir freuen uns sehr über die Partnerschaft mit HAGIM Private Debt. Die neue Finanzierungsstruktur bietet dem Unternehmen eine flexible Lösung, die es dem Management ermöglicht, sich auf das zukünftige Wachstum des Unternehmens zu konzentrieren".

Richard Kuckelkorn, Head of Private Debt und Chairman des Investmentkomitees von HAGIM Private Debt, sagte: "Wir freuen uns sehr, bei dieser wichtigen Transaktion mit Supernova zusammenzuarbeiten. Es handelt sich um eine bedeutende Private Debt Finanzierung für einen europäischen Mittelständler dieser Größe und wir freuen uns, Supernova diese bereitzustellen. Wir wünschen Supernova viel Erfolg für die Zukunft und freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit".

Für weitere Informationen:
Richard Kuckelkorn
Head of Private Debt
+49 (0)69 8700847 588
Richard.Kuckelkorn@ha-gim.com 
 

 

Über H&A Global Investment Management

Die H&A Global Investment Management GmbH ging 2019 als unabhängiger Asset Manager aus Hauck & Aufhäuser, eine der renommiertesten deutschen Privatbanken, hervor. Aktuell betreut die Gesellschaft über 10 Mrd. € Assets under Management. Zu den Kernkompetenzen gehören unter anderem Fixed Income, Multi Asset mit optionalem Risikomanagement und ausgewählte Aktienstrategien mit Fokus auf den europäischen Markt. Im Bereich Private Debt handelt H&A Global Investment Management als Investment Manager des Private Debt Fund I, welcher als Investment Fund nach luxemburgischem Recht über unterschiedliche Fremdkapitalinstrumente vornehmlich im deutschsprachigen Mittelstand investiert. Das Unternehmen beschäftigt an den Standorten Frankfurt, München und Zürich insgesamt mehr als 40 Mitarbeiter.

PDF-DOWNLOAD

Artikel teilen