Die Risikoaufschläge bei Unternehmensanleihen sind niedrig und die erhofften Zinssenkungen könnten ausbleiben! Stellt sich die Frage: Wohin mit dem Geld?  Wir zeigen Ihnen ein Nischensegment, in welchem sich bei Unternehmensanleihen noch Renditen im hohen einstelligen Bereich erzielen lassen.

Thomas Rentsch
CFA, Senior Portfoliomanager High Yield
28.03.2024

Ausgangslage

Der Rückgang der Inflation hat sich in den letzten Monaten weltweit verlangsamt und damit die Hoffnung auf deutliche Zinssenkungen in 2024 gedämpft. Gleichzeitig haben sich die Risikoaufschläge bei Unternehmensanleihen weiter eingeengt, was die Suche nach aussichtsreichen bzw. hochrentierlichen Investitionen erschwert.

 

 

Opportunität

Ein Anleihesegment, welches immer noch eine sehr attraktive Verzinsung verspricht, sind sogenannte Floating Rate Notes (FRNs). Bei diesen ist der Kupon variabel und besteht aus einer Prämie über Euribor1. Diese weisen meist ein High Yield Rating auf und profitieren vom aktuell hohen Zinsniveau in kurzen Laufzeitbereich.  So lassen sich mit FRNs noch immer Kupons und Renditen zwischen 8% und 9% erzielen.

 

 

 

 

Einschränkungen:

Allerdings muss man bei der Investition in FRNs auch gewisse Einschränkungen akzeptieren.

So weisen diese im Allgemeinen einen nur sehr eingeschränkten Schutz vor vorzeitiger Kündigung auf, was die Rendite schmälern kann und potentielle Preissteigerungen bei weiter fallenden Risikoaufschlägen stark einschränkt.

Gleichzeitig profitieren sie aufgrund ihrer variablen Verzinsung auch nicht von fallenden Zinsen – im Gegenteil, dies würde sogar zu einem Rückgang des Kupons führen!

Weiterhin ist die Auswahl und Liquidität im Sekundärmarkt bei FRNs deutlich geringer als bei Festzinsanleihen.

Zusätzlich handelt es sich bei den meisten FRNs um Anleihen mit B-Rating, also tendenziell schwächeren Kreditprofilen. Dies macht die fundamentale Analyse der Emittenten und ein aktives Management durch erfahrene Kreditexperten, wie die der H&A Global Investment Management, bei Investitionen in FRNs unabdingbar.

 

Fazit: 

Bei FRNs tauscht man hohe aktuelle Kupons gegen potentielle Preisperformance ein, falls Risikoaufschläge und Zinsen weiter fallen. Dies scheint im aktuellen Umfeld von hartnäckiger-als- gedachter Inflation und bereits deutlich gefallener Risikoaufschläge ein guter Kompromiss.

Insbesondere auch im Tausch oder als Alternative zu kurzlaufenden Festzinsanleihen können FRNs ihren Vorteil hoher Kupons ausspielen, da bei diesen aufgrund der niedrigen Duration ohnehin nicht mit hohen Kursgewinnen durch fallende Zinsen oder Risikoaufschläge gerechnet werden kann.

Aus unserer Sicht stellen deshalb FRNs im aktuellen Umfeld für einkommensorientierte Investoren eine attraktive Beimischung in aktiv gemanagten High Yield Portfolien dar.

[1] Euribor = Euro InterBank Offered Rate = Referenzzinssatz für unbesicherte Termingelder in Euro im Interbankengeschäft

 

Kursverluste aufgrund von Renditeanstiegen und/ oder erhöhten Risikoaufschlägen sind möglich. Auch ein Totalverlust kann nicht ausgeschlossen werden.

Die Wertentwicklung der Vergangenheit ist weder ein Hinweis auf zukünftige Ergebnisse noch kann die zukünftige Wertentwicklung garantiert werden.

 

Diese Marketingmitteilung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes wird ausschließlich zu Informationszwecken zur Verfügung gestellt und ist nicht als persönliche Anlageberatung oder Empfehlung oder Aufforderung zum Kauf, Verkauf oder Halten eines Finanzinstruments oder zur Übernahme einer Anlagestrategie zu verstehen.

Die in diesem Dokument enthaltenen Meinungen und Aussagen geben die aktuelle Einschätzung zum Erscheinungsdatum wieder. Die vorliegenden Informationen stellen keine vollständige Analyse aller wesentlichen Fakten in Bezug auf ein Land, eine Region oder einen Markt dar. Sofern Aussagen über Marktentwicklungen, Renditen, Kursgewinne oder sonstige Vermögenszuwächse sowie Risikokennziffern getätigt werden, stellen diese lediglich Prognosen dar, für deren Eintritt wir keine Haftung übernehmen. Insbesondere sind frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen kein verlässlicher Indikator für die zukünftige Wertentwicklung. Vermögenswerte können sowohl steigen, als auch fallen. Alle Angaben wurden sorgfältig zusammengestellt; teilweise unter Rückgriff auf Informationen Dritter. Einzelne Angaben können sich insbesondere durch Zeitablauf, infolge von gesetzlichen Änderungen, aktueller Entwicklungen der Märkte ggf. auch kurzfristig als nicht mehr oder nicht mehr vollumfänglich zutreffend erweisen und sich jederzeit ohne vorherige Ankündigung ändern. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität sämtlicher Angaben wird daher keine Gewähr übernommen. Die Angaben gehen von unserer Beurteilung der gegenwärtigen Rechts- und Steuerlage aus. Soweit steuerliche oder rechtliche Belange berührt werden, sollten diese vom Adressaten mit seinem Steuerberater bzw. Rechtsanwalt erörtert werden. Anlagen in Finanzinstrumente sind sowohl mit Chancen als auch mit Risiken verbunden. Der Umgang mit Interessenkonflikten in der HAGIM ist unter www.ha-gim.com/rechtliche-hinweise im Internet veröffentlicht. Die enthaltenen Informationen richten sich nur an Professionelle Kunden bzw. Geeignete Gegenparteien. Dieses Informationsdokument richtet sich weder an US-Bürger noch an Personen mit ständigem Wohnsitz in den USA, noch an juristische Personen mit Sitz in den USA, noch darf es in den USA verbreitet werden.

Artikel teilen